Dr. Lechleiters Fishcare

‹ zurück

Rästelhafte Einschmelzung an beiden Brustflossen

Beide Brustflossen sehen aus, als hätte jemand eine runde Stelle herausgebissen.

Genau an derselben Stelle sind Teile beider Brustflossen kreisrund verschwunden. Man denkt an Bisse von Wasserschildkröten oder Piranhas - jedoch gibt es in diesem Koiteich keine Tiere außer Koi. Der Berner Sennenhund der Besitzer ist mit Sicherheit auch nicht daran schuld und so waren diese Flosseneinschmelzungen zunächst ein Rätsel.

Wir haben uns dann die Schwimmweise des Koi genauer angesehen. Er, vielmehr sie, schwimmt mit dem vorderen Körper stark nach unten geneigt, als ob der Schwanz sehr viel leichter wäre als die Partien vor den Brustflossen. Das kommt sehr wahrscheinlich von Problemen bei der Regulation der hinteren Schwimmblasenkammer. Jedenfalls "schleifen" die Brustflossen beinahe auf dem Boden, wenn der Koi nach unten schwimmt. Und so wurden diese Partein aus den Flossen mechanisch herausgerieben. Das erklärt auch ihren symmetrischen Abrieb. 

 

‹ zurück

Kommentare zum Artikel

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen

Noch keine Kommentare für diesen Artikel.