Dr. Lechleiters Fishcare

‹ zurück

Costia - Abstrich zur Diangose unbedingt nötig

Dieser große Chagoi steht manchmal kopfunter oder schwimmt taumelnd durch das Becken. Er ist sehr dick und man kann einen tennisballgroßen Tumor am Darmausgang tasten. Doch am auffälligsten ist die bläulich-belegte Schleimhaut.

Massenweise Costia konnte man im Hautabstrich finden. Daher muss man nun entscheiden, ob man den ganzen Teich mit Malachtigrün behandelt oder nur den einzelnen Koi mit starken Salzbädern.

Wir haben uns für das Letztere entschieden, denn alle anderen Koi sehen gesund aus und benehmen sich normal. Leider wird dieser prächtige Koi jedoch sicher nicht mehr lange leben, denn der Tumor ist schnell gewachsen und die Lage im Körper gibt ihm eine schlechte Prognose. Die Salzbäder werden helfen, die Costia unter Kontrolle zu bekommen, damit die Koidame noch ein paar schöne Frühlingstage im Teich verbringen kann. Wenn sie aufhört zu fressen oder sich absondert oder nur noch am Boden zu finden ist, wird sie erlöst, so haben wir das gemeinsam besprochen.

‹ zurück

Kommentare zum Artikel

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen

Noch keine Kommentare für diesen Artikel.