Dr. Lechleiters Fishcare

‹ zurück

Maulsperre mit Versteifung

"Seit einigen Tagen haben wir Probleme mit unserem Koi. Anfangs waren die “Backen” nur eingezogen, seit Samstag ist es eine starre Haltung, er kann das Maul nicht mehr schließen und nicht mehr fressen. Im Schlund steckt nichts. Es ist alles sehr angeschwollen und sieht aus als würde es zuwachsen.
Es wäre super wenn Sie uns vielleicht helfen könnten."
 
Eine sehr gute und präzise Beschreibung des Problems!
Doch für diesen Koi kann ich keine dauerhafte Heilung in Aussicht stellen. Die Versteifung und Erstarrung des gesamten vorderen Maules ist eine seltene und noch wenig erforschte Erkrankung des Bindegewebes. Wir haben in einer histologischen Untersuchung eines vergleichbaren Falles Entzündungszellen entlang der Blutgefäße gefunden, aber die Krankheitsursache ist noch ungeklärt. Sicher ist bedauerlicherweise nur, dass das Maul sich immer mehr versteift und das Atmen und Fressen für den Koi immer problematischer wird. Wir haben in solchen Fällen versucht, mit einer Art Physiotherapie die Beweglichkeit des Maules durch vorsichtiges Auf- und Zudrücken zu mobilisieren, aber die Erfolge waren immer bescheiden. 
Daher bleibt nur der Rat, dass man den Koi einschläfern sollte, wenn Fressen und Atmen nicht mehr gewährleistet sind.
 
‹ zurück

Kommentare zum Artikel

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen

Noch keine Kommentare für diesen Artikel.

Schliessen X

Newsletter

Mir gefällt FISHCARE®. Ich möchte den FISHCARE® Newsletter bestellen und weiterhin auf dem Laufenden bleiben.