Dr. Lechleiters Fishcare

‹ zurück

Plötzlich da: Schuppensträube über das Wochenende

Es ist kaum zu glauben, wie sich manche Probleme manchmal häufen: Übers Wochende gab es einige Koi in ganz unterschiedlichen Teichen, die plötzlich aufgedunsen am Boden sitzen und Glotzaugen haben.

Bei den rasch abgesunkenen Temperaturen schlägt jetzt die Wahrheit für alle Koi, die Probleme mit der Niere haben, sei es durch Verfettung, Schwächung des Immunsystems, Problemen bei der Laichresorption oder durch Tumore in der Bauchhöhle. Plötzlich sitzen sie unten am Boden und stellen alle Schuppen ab. 

Was ist passiert? Die Wassertemperaturen haben sich in den letzten Wochen extrem verhalten. Gerade Schwankungen von 24 Grad auf 18 Grad und zurück belasten die Koi, besonders Weibchen, die noch immer Laich resorbieren. Und fette Koi sind natürlich auch schlecht in der Lage, Energie schnell zu mobilisieren, denn sie besitzen nur wenig Glykogenreserven, aber viel Depotfett, das nur unter Energieaufwand zu Glucose, dem wichtigsten Energielieferanten, umgebaut werden kann.

Einige dieser großen und zwischen 10 und 20 Jahre alten Koi (männliche und weibliche Tiere) sind bereits schnell gestorben, noch bevor man versuchen konnte, mit einem Dauersalzbad zu helfen. Bei 22-24 °C und 0,6 % Salzgehalt hoffe ich darauf, dass der eine oder andere die Krise überleben wird.

Koi mit sehr schlechtem Allgemeinzustand, mit massivem Costiabefall, ödematösen und/oder anämischen Kiemen, Blutungen in den Augen oder nachgewiesenen Tumoren in der Bauchhöhle wird jedoch nicht zu helfen sein.

Bitte bedenken: 5 Grad weniger Temperatur muss gleichzeitig zu einer deutlichen Reduktion der Futtermenge führen. Also nicht mehr täglich 3-5 x füttern, sondern, bis die Temperaturen sich einpendeln, nur noch 1 x am Tag! Denn: Schlecht verdautes Futter belastet den Fischdarm und die Fischkiemen und auch die Wasserqualität!

‹ zurück

Kommentare zum Artikel

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen

Noch keine Kommentare für diesen Artikel.

Schliessen X

Newsletter

Mir gefällt FISHCARE®. Ich möchte den FISHCARE® Newsletter bestellen und weiterhin auf dem Laufenden bleiben.